„Was ist das wohl?“

Was macht die Sache rund und ist dennoch ungesund?
Er und Sie winden sich, ganz fürchterlich
Sie biegen und sie brechen sich, schauen aus dabei ganz lächerlich
Beide wollen den Kampf gewinnen, fangen an pubertär herumzuspinnen
Stellen Ansprüche und Erwartungen wie aus einem Munde
Bis da naht die Todesstunde
Der eine wünscht sie dem anderen möglichst schnell, dann wäre Schluss mit dem Gebell.
Beide eifern auf sie hinaus und finden beide doch nicht heraus, was das Geheimnis denn nun war, was Ehe mit Glück verband und Liebe einmal war.

4 Antworten auf „„Was ist das wohl?““

  1. Hi McFly,

    die Enjambements verwirren mich, schauen aus ganz /
    ungewohnt. /
    Ob sie wohl im Schriftsatz beabsichtig /
    oder nur der Spaltenbreite geschuldet sind.

    Das Rätsel jedenfalls bleibt mir rästelhaft. Ist’s der Streit? Aber Streiten in der Beziehung kann auch gesund sein. Ist … der andere “Streit” in Laken verkeilt, in welchem dem kleinen Liebestod geharrt wird?
    Spannend.
    Was meint ihr?

  2. Hi Xyls_Schund,

    zum ersten Teil: ja, *beides* 😉

    Zum zweiten Teil:

    Nein, es ist gemeint, wie es geschrieben steht. Sie wissen nicht mehr, was, welches Gefühl(e) sie einst zusammenführte. Nichts übrig geblieben.

    Vielen, lieben Dank für deine Rückmeldung.

  3. Die Frage am Anfang passt meines Erachtens nicht in den Text.
    Sonst ist die Frage am Schluss zeit- und phasenlos.
    In dem Text finden sich sicher viele wieder, die eine/n Ex-Freund/in haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.